2. Motorrad extrem: Gerd Cordes trifft den „Wheelie-Man“ Freddi Stafford aus Kapstadt

B01   B02
Ganz brav unterwegs auf der Autobahn in Kapstadt. Freddi Stafford auf seinem Alltagsmotorrad, einer Kawasaki 1400 GRT. Das Vorderrad bleibt heute mal unten.

MINOLTA DIGITAL CAMERA   D02
Freddi Stafford mit seiner 1000er Yamaha YZF R1. Was Gerd Cordes mit seiner sogar noch größeren 1100er Kawasaki nur mit viel Mühe elegant gelang, klappt mit der hochmodernen Yamaha dank deutlich mehr Leistung und weniger Gewicht scheinbar spielend leicht. Bei nahezu jeder Geschwindigkeit steigt das Vorderrad in die Höhe! Als sie auf den Markt kam, wurde die YZF R1 wegen der brutalen Leistungsentfaltung in der Fachpresse übrigens „Witwenmacher“ genannt. Die Wheelies gelingen Freddi Stafford auch mit den anderen Motorrädern aus seiner Sammlung fast immer genauso schön. Der zweite Film zeigt ihn auf einer Suzuki 1300 Hayabusa Turbo.

Mut, Talent und Können! Sie werden minutenlang staunen: Was Freddi mit seiner Yamaha (und seiner Suzuki 1300 Hayabusa Turbo) so alles hinbekommt, sehen Sie in den beiden Filme unten.

Film No 1   Film No 2

Film Nr.1                                                                Film Nr.2

200 Km/h und der Spiegel kratzt an der Mauer:

Hier gibt’s die Filme. Klicken Sie einfach jeweils in das Bild hinein.

Zurück zu “TimeMAX in Südafrika”