Ein Mercedes Sprinter, der zu einem Wohnmobil ausgebaut wird. Bevor die Möbel eingebaut werden, bekommt der Wagen bei uns eine Rostschutzbehandlung.

Weil der Kunde den Wagen auch im Winter in Skigebieten einsetzten möchte, braucht er einen besonderen Schutz gegen Streusalz. Zum Einsatz kommt unser lösemittelfreier Unterbodenschutz TimeMAX UBS STRONG No.1.

Das Radhaus vorne rechts vor der Behandlung mit UBS STRONG No.1: Bevor es losgeht, müssen die Flächen grob gereinigt werden. Meist nehmen wir einen leistungsstarken Hochdruckreiniger und stellen hier dann eine relativ hohe Wassertemperatur ein.

     
Links: Wie bei uns in der Werkstatt üblich, wird die Arbeit mit sogenannten “Fotokarten” erklärt. Rechtes Foto: Vor dem Spritzen wird der Unterbodenschutz auf rund 45 Grad erwärmt und gründlich aufgerührt.

Die erste Schicht wird bei uns in der Werkstatt immer relativ dick aufgetragen. Die zweite Schicht wurde nur dünn auf gespritzt.

     
Der Unterboden vor und nach der Behandlung. Weil die erste Schicht relativ dick aufgetragen worden ist, wurde die zweite nur dünn “aufgenebelt”.

UBS STRONG gibt es gleich zweimal. Die lösemittelfreie Variation UBS STRONG No.1 nehmen wir hauptsächlich bei sehr harten Belastungen. Das Material trocknet relativ langsam. UBS STRONG No.2 enthält Lösemittel und trocknet deutlich schneller.