Telefon: 0049 (0) 40 - 460 9391 0

 


 

22. September um 12:00 Uhr
Tag der offenen Tür
in der Oldtimer Werkstatt:

 

Sie mögen nicht nur richtig guten Wein, sondern auch ganz besondere Fahrzeuge? Richtig schöne Klassiker, alte seltene Geländewagen und vielleicht auch große Reisemobile, mit denen man um die Welt fahren kann?

Wenn das so ist, dann sollten Sie am Samstag, den 22. September 2018 nach Hamburg-Jenfeld fahren. In unserer Oldtimer-Werkstatt im Albert-Schweitzer-Ring 39 gibt es einen ganz besonderen Tag der offenen Tür. Das Motto dieses Mal: „Edler Wein und tolle Autos“.

Für die Veranstaltung hat sich TimeMAX Chef Gerd Cordes mit Juan Höfferle zusammengetan.

Juan Höfferle hat sich als Importeur und Fachmann für südamerikanische Weine deutschlandweit einen Namen gemacht. Mit seiner Firma beliefert er nicht nur bekannte Sterne-Restaurants in ganz Deutschland, sondern auch große Unternehmen wie zum Beispiel die Lufthansa.
Das Besondere an den Weinen aus Südamerika: Durch das heiße Klima und die fruchtbaren Böden am Fuße der Anden entstehen hervorragende Weine von internationalem Rang. Und da die Reben fast immer nicht mit Regenwasser, sondern mit Schmelzwasser von den schneebedeckten Bergen bewässert werden, haben die meisten Weine auch ohne besonderes Zutun die Qualität von Bio-Wein. Grund: Weil Reben und Trauben wegen der besonderen Bewässerung fast das ganze Jahr über trocken bleiben, werden deutlich weniger oder sogar gar keine chemischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt.

Juan Höfferle und sein Team bringen 20 verschiedene Weiß- und Rot-Weine aus Südamerika zum Probieren mit, dazu gibt es leckere Tapas. Die Weine können bei Gefallen auch direkt vor Ort erworben werden.

In unsrer Oldtimer-Werkstatt erwartet Sie eine Zeitreise in längst vergangene Epochen des Fahrzeugbaus. Zu sehen gibt es nicht nur Klassiker von Mercedes, Porsche, Rolls Royce und Jaguar, sondern auch historische Geländewagen und große Weltreisemobile von der Firma Kerkamm aus Elmshorn. Konstrukteur Jörn Kerkamm wird mit seinem Team vor Ort sein und zwei seiner neuen großen Weltreisemobile vorstellen. Beide Fahrzeuge können von innen besichtigt werden.

Besonders interessant: Um 13:15 Uhr können die Besucher live erleben, wie ein Oldtimer von unten mit Trockeneis gereinigt wird.

Informationen zum Strahlen mit Trockeneis sehen Sie hier:

https://timemax.de/werkstatt/trockeneisstrahlen

Wer mit seinem Oldtimer kommen möchte und sich für eine kostenlose Fahrzeuguntersuchung inklusive Endoskopie interessiert, kann sich vorher telefonisch bei TimeMAX anmelden.

Drei kostenlose Untersuchungen werden verlost!

Informationen zu den Fahrzeug-Untersuchungen finden Sie hier:

https://timemax.de/timemax-rostschutz/die-erste-diagnose

Der Tag der offenen Tür beginnt am Samstag, den 22. September um 12:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr. Unser Programm für Sie beginnt um kurz nach 12:00. Kommen Sie gerne pünktlich.

Anschrift: TimeMAX, Albert-Schweitzer-Ring 39 in 22045 Hamburg-Jenfeld.

Programm für den Tag der offenen Tür 2018:

 

  • 12:15 Uhr: Kurze Eröffnungsrede von Juan Höfferle und Gerd Cordes zum Thema „Edler Wein und tolle Autos: Wie passt das zusammen?“ Parallel gibt es Tapas und Wein zum Probieren. Juan Höfferle und sein Team bringen 20 verschiedene Weiß- und Rotweine aus Südamerika zum Probieren mit.
  • 12:30 Uhr: Führung durch alle Abteilungen der Oldtimer-Werkstatt. Wer neugierig darauf ist, sollte auf jeden Fall pünktlich sein und den Anfang nicht verpassen.
  • 13:00 Uhr: Die Führung durch die Werkstatt endet in der schallisolierten Trockeneis-Strahlhalle. Hier wird ein Fahrzeug live von unten mit Trockeneis gestrahlt und von altem Unterbodenschutz befreit. Trockeneisstrahlen ist extrem laut: Alle, die zuschauen wollen, bekommen Ohropax gereicht!
  • 13:30 Uhr: Wein-Seminar mit Juan Höfferle: „Muss guter Wein immer teuer sein? Wie erkenne ich einen richtig guten Wein?“
  • 15:00 Uhr: Kostenlose Untersuchung eines Klassikers, inklusive Spachtel finden und Endoskopie der Hohlräume (bitte telefonisch anmelden, wird ausgelost).
  • 16:30 Uhr: Letztes Glas Wein mit den Gastgebern Juan Höfferle und Gerd Cordes.

 

 

     
     
     
     

 

 


 

„Zwischendurch“ werden wir Ihnen auch unseren neuen Unterbodenschutz TimeMAX UBS STRONG vorstellen. Die Entwicklung des Materials hat insgesamt vier Jahre gedauert. Zu sehen gibt es nicht nur ein fertig beschichtetes Fahrzeug, sondern auch Testbleche von den Prüfungen auf Helgoland und auf den Kanarischen Inseln.

Hier unsere aktuelle Pressemitteilung zur Markeinführung von UBS STRONG

Auch für Salzsprühfahrzeuge: UBS STRONG, der neue Unterbodenschutz von TimeMAX

Die Rostschutzspezialisten aus Hamburg bringen eine neue Produktlinie für den Schutz von Unterböden auf den Markt: TimeMAX UBS STRONG No. 1 und TimeMAX UBS STRONG No. 2. Die erste Variation ist lösemittelfrei und trocknet deshalb relativ langsam. Sie soll auch bei härtesten Belastungen maximalen Schutz bieten. Die zweite Variation ist lösemittelhaltig, trocknet schneller ab und ist somit etwas einfacher zu verarbeiten. Beide Materialien sind Schwarz und haben nach dem Abtrocknen eine feste und nicht klebrige Oberfläche.

Laut TimeMAX funktionieren beide Produkte sowohl auf leichtem Rost, als auch auf Schmutzresten. Besonders bei älteren Fahrzeugen ist diese Eigenschaft wichtig. Auch bei der Langzeitwirkung sollen nach Herstellerangaben Maßstäbe gesetzt werden: Beide Materialien sollen extrem lange halten und sind nach Angaben von TimeMAX sogar für den Winterdienst geeignet. Weitere Einsatzgebiete neben Salzsprühfahrzeugen: LKW, Wohnmobile und natürlich auch PKW, Geländewagen und Oldtimer.

Die Entwicklung bis zur Marktreife hat vier Jahre gedauert. Um ihre jeweils neuesten Produkte und Rezepte gegen die besten Produkte vom Wettbewerb zu testen, führen die Hamburger aufwändige Belastungstests mit Salzwasser durch. Auf www.timemax.de findet man viele Beispiele für die Prüfungen auf der Insel Helgoland, auf Teneriffa und zum Schluss auf La Palma.

Abschlusstest nach vier Jahren Forschung und Entwicklung auf La Palma (Kanarische Inseln). Auf dem Delfin-Beobachtungsschiff „Bussard“…

…wurden die Testbleche in unterschiedlichen Variationen und Schichtstärken über ein halbes Jahr im Spritzwasserbereich über der Schiffsschraube angebracht.

Letzte von insgesamt 12 Prüfungen seit 2016: Trotz permanenter Salzwasser-Duschen hat das Material durchgehalten.

UBS Strong No 1 und UBS Strong No 2: Unser neuer Unterbodenschutz. Geeignet auch für den Winterdienst und für Salzsprühfahrzeuge.

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei:

Gerd Cordes
(Geschäftsführer)

TimeMAX GmbH und Co. KG
Albert-Schweitzer-Ring 39
22045 Hamburg
Telefon: 040 – 460 93 91 0
Email: info@timemax.de

Adresse

TimeMax GmbH und Co. KG
Albert-Schweitzer-Ring 39
22045 Hamburg
Telefon: 040 - 460 93 91 0

News